light.level am 29.08. an der kreuzkirche

light.level – der eine.nachtclub
29.08.2009 ab 21:30. EINTRITT FREI!
u35-haltestelle „kreuzkirche/archäologisches museum“

Bock auf Disco?
Diese Frage hat unser Top-Act im letzten -Susanne Blech- Jahr sehr zu Recht der tobenden Menge gestellt.
Denn: Wer Bock auf Disco hat, der ist hier richtig. Einmal im Jahr, einmal die UBahn rocken, einmal alle Freunde auf einmal treffen. So einfach, so schön ist es beim light.level.
Längst kein Geheimtipp mehr, sondern unheimlich beliebt, ein dickes rotes Kreuz im Kalender der Herner und Bochumer Szene. Kurz und knapp: U-Bahn, super Location, top Musik, rappelvoll, light.level.

Schmuddelig schön
Es gibt schönere und beliebtere Ecken in Herne. Wer geht schon gerne in den Untergrund, außer um die UBahn zu besteigen. Das light.level bezieht seinen Charme genau hier her: die triste Atmosphäre der Haltestelle Kreuzkirche/ Archäologiemuseum weicht an diesem Abend einem Spektakel aus Licht, Live-Musik, Party und guter Laune. Unser Nachtclub mit Tunnelblick konstituiert sich ein weiteres Mal inmitten des Herner Boulevardfestes und bereichert dieses um einen jungen Programmpunkt mit sprichwörtlichem Underground-Faktor.

Viel Musik, viel Schweiß, noch mehr gute Laune.
Das Programm verspricht einen Abend fürs Auge, fürs Ohr und vor allem fürs Bein. Unter musikalischer Leitung des Herner Sebastian Maier (Z-Music, Mitglied Tengu Basement) werden Hochkaräter der Szene für elektronische Musik auf die Bühne geholt. Ein Live-Act, Drei DJs, ein VJ, ein Dekonaut und eine Menge Feetz. Es wird heiß. Das steht fest.

Line-Up: Der absolute Rave.

LIVE:
• Danja Atari (Düsseldorf)
Egal ob Portugal, Norwegen, Frankreich, Polen oder Tunesien – Danja war schon da und hat ein Stück der jeweiligen Musiktradition mitgenommen nach Deutschland, ihrer musikalischen Homebase. Dort mixt die Weltreisende Spoken Words mit Elektronik, Chanson mit glasklaren Beats. Und mit ihrer zuckersüßen, aber kraftvollen Stimme begeistert die charmante Sängerin mit hauchzarten Refrains, die zur Stille geleiten oder die Gedanken Purzelbäume schlagen lassen.

DJs:
• Eis am Styl Kru (Essen)
Aus der Bio der Jungs aus der Stadt der Elektronik: We don’t like Bio. We never eat anything. We just playing records and mash up the venues anyway. There is nothing else in our life. We’re DJ’s and kind of men. We have fun bringing the people fun. We’re electric tricks… And that’s it! Spinning Vinyl since 1995. Boo!
• Sola Plexus (Herne)
DJ Zizerator und MC Sulal Kool aka Sola Pelxus mögen England. Ihre Sets umspannen Breakbeats und four2floor Riddims immer mit Blick auf Afrika. Die 90er Dancefloor Jahre sind nicht zu verachten; insgesamt hat man also ein Mix aus Euro-Kitsch und Afro-Wärme unter dem Arsch. Die Leute lieben es.
• Mad Green (Bochum)
Als Begrüder des „Moonsafari- Networks ist MadGreen seit Ende der 90er verantwortlich für eine Reihe von Parties und Events im Ruhrgebiet.
Neben regelmäßigen Clubauftritten, die sich vor allem durch exaktes Mixing und eine frische Mischung aus tribalischem Tech-House und neusten UK Breaks auszeichnen hosted er seine eigene Show beim Bochumer Radio Sender 98.5.

• Style und Visuals
Der Mann fürs Feine, Carsten Hensing aus Bochum sorgt für die ansprechende Bequemlichkeit. Der Objektdesigner wird den eine.nachtclub mit seinen ästhetisch-minimalistischen Sitzmöbeln und Installationen ausstatten.
Meister der bewegten Bilder, das sind VJs, Visual Jockeys. ‚Framefuck’ aus Potsdam wird seine Rechner zur Höchstleistung anlaufen lassen und Licht ins Dunkle bringen, faszinierende Bilderwelten an die Kachelwände werfen und dem light.level den visuellen Feinschliff verpassen.

Die Fahrkarte zum light.level – dem eine.nachtclub kostet nichts, außer der guten Laune und der unbedingten Tanzbereitschaft, die man für so einen Abend wohl sowieso im Handgepäck mit sich führt.

Advertisements

3 Antworten to “light.level am 29.08. an der kreuzkirche”

  1. Hallo,ich habe folgende Frage:
    Gibt es für diese Disko Türsteher?
    Und ab wie viel Jahren ist Einlass bzw muss ein Ausweiß vorgezeigt werden,reicht ein Schülerausweiß?
    lg Neena

  2. suppkultur Says:

    hallo neena,
    wie ich aus den letzten jahren weiß sind dort immer türsteher, die darauf achten, daß keine getränke oder waffen mit hereingeschmuggelt werden. inwieweit ausweise kontrolliert werden, weiß ich nicht mehr. aber ansonsten gelten eigentlich die üblichen jugendschutzbestimmungen, denke ich…

  3. […] light.level am 29.08. an der kreuzkirche « Suppkultur Herne […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: