Das KAZ Herne entert am 14.05. den Heisterkamp mit Punkrock, Electro und Alternative


Samstag, 14. Mai 2011
ab 19 Uhr

TIGERJUNGE (Electro/Punk/Rock aus Bochum)
MANGO (Punkrock aus Herne)
CLEARcONFUSION (Alternative-Rock aus Herne)

JZ Heisterkamp, Heisterkamp 62, Herne-Eickel
Eintritt: 5,-Euro (KAZ-Mitglieder: 4,-)
www.kaz-herne.de

TIGERJUNGE – Jedes Lächeln bringt Punkte –
Im Jahre 2002 starten DINO PISCHEL das Soloprojekt „KOPFABSCHNEIDER“. MARTIN JUHLS (aka MARSEN JULES, aka KRILL-MINIMA) versorgt Dino mit abgefahrenen Electro- Beats und mit Unterstützung des Produzenten OLIVER SIEGEL schafft er die ersten Rohversion von Songs wie „Jedes Lächeln bringt Punkte“, „H.O.M.E.“ oder „Silence“. Mit diesen Tracks im Gepäck rockt er ein Jahr die Clubs der Nation im Alleingang. Ausserdem veröffentlicht er auf ALFRED HILSBERGS LABEL ZICKZACK / WHATSSOFUNNYABOUT die Kult-7“ „ANGST, GELD UND HUNDE“.

Im Oktober 2006 kommt es dann zum Auftritt in der EVEBAR im SCHAUSPIELHAUS BOCHUM. Vor Ihm tritt das Electroduo MFLUX/MICROKID (EMI/HARVEST/SÄHKÖ/BOXER RECORDINGS) auf. CHRISTIAN ALTHAUS (Musiker und Produzent/Tontechniker ) ist einer der Beiden. Mächtig beeindruckt – von der ersten Sekunde an – von DINOS energetisches Auftreten, bietet er DINO umgehend eine lockere Zusammenarbeit an.
Zunächst soll Christian nur Dinos Liveauftritte soundtechnisch betreuen und unterstützen. Schon nach 3 Wochen jedoch wird aus dem Soloprojekt „KOPFABSCHNEIDER“ die Band „MASSIV“. Christian überspielt alle originalen Aufnahmen des Ur-Albums „JEDES LÄCHELN BRINGT PUNKTE“ in die Gerätschaften seines Wunschmaschinenparks, und fängt sofort an, die Tracks Spur für Spur auseinanderzunehmen, zu „schockfrosten“, ihre DNA zu extrahieren, um sie wieder behutsam zu neuen Songs zusammenzusetzen.
Musiker, wie die Sängerin SANDRA ZABOUB, Gitaristen wie SERGE CORTEYN, THORS TEN KARBOWSKIIund JÜRGEN SCHLISSKE werden zu Sessions eingeladen. Sie interpretieren und improvisieren. Diese Aufnahmen ersetzten dann die zuvor programmierten oder aus Sample bestehenden Parts der Songs.
Das Duo setzt ausserdem gemeinsam, erfolgreich die Clubtour von Dino fort. Ihre Liveperformance ist technisch betrachtet ein Electroact: Christian rockt mit Groovebox, Effekten und Mischpult Dinos kompakte Vocals. Die Austrahlung ihrer Performance gleicht aber eher der einer Punkrockband. Der Sound ist kantig, roh und rockig und DINO einfach ein ausgezeichneter Frontmann.
Ihre Auftritte begeistern beide Possen, die Electro-Tanz-Fraktion genauso wie das Rockpublikum. Der Technojünger findet plötzlich den Rock im Sound cool und die Rockcrowd steht plötzlich auf den Electrosound.
Vom ersten Auftritt an werden sie visuell vom VJ SAW mit seiner LIVE-VISUALS -SHOW unterstützt. Später im Jahre 2009 tritt Lichtmeister SIMON STABENAU (JAHRHUNDERTHALLE BOCHUM) als neuer VJ an seine Stelle.
„MASSIV“ (wie sich die beiden früher noch nannten) rockt aber nicht nur auf der Bühne, sondern schon immer auch im Studio. Ihre Aufnahmen im Studio enstehen während Live- Sessions und nicht durch das in der digitalen Welt übliche CUT n ? ASTE`. So sind vor allem die Vocals vom Album von einer ganz besonderen, direkten Energie geprägt.
2008 soll dann das Album „JEDES LÄCHELN BRINGT PUNKTE“ (in der nun ganz neuen, zweiten Version) bei WHATSSOFUNNYABOUT erscheinen, aber Konflikte mit dem Namensrecht (MASSIV nannte sich plötzlich auch ein SONY-BMG-RAPPER) verzögerten das Release.
2009 wird aus MASSIV „TIGERJUNGE“ und die Beiden greifen neu an!
Sie bauen sich schnell ein noch grösseres Netzwerk auf. Neben dem Lichtprofi SIMON STABENAU (JAHRHUNDERTHALLE BOCHUM), haben Sie nun auch noch den VIDEO/FILM- Artist LARS ROSMAITI mit im Boot. Weiterhin ist seither der Fotograf und Designer ANDREAS HEISER für die optische Präsentation der Band immer zur Stelle und Regisseur und Buchautor KAI KRICK führt ein filmerisches Tagebuch über TIGERJUNGE, aus der mal eine BAND-Dokumention entstehen soll.
Im Sommer 2009 schreiben Dino und Christian beide unabhängig voneinander an völlig verschiedenen Orten in der Welt gleichzeitig an einer Songidee. Christian produziert einen Track und Dino schrieb einen Text. Nachdem sie sich dann wieder zur nächsten Session treffen, passte beides direkt perfekt zusammen und HAND IN HAND sollte ein neuer Hit werden.
Wie es aber für TIGERJUNGE typisch ist, werden Songs erst, bevor Sie produziert werden, ausgiebig live performt und ausprobiert, solange einer gewissen Evolution unterzogen, bis sie albumreif sind. Sie spielen HAND IN HAND monatelang im Proberaum und auf unzähligen Bühnen rauf und runter, nehmen ihn auseinander, setzen ihn neu zusammen, nehmen etwas weg, fügen etwas hinzu und lassen THORSTEN KARBOWSKII die Gitarrensamples neu einspielen, bis der Song fast fertig ist. Fast, denn nun fehlt noch das „Sahnehäubchen“. Christian macht sich mit seinem mobilen Studio auf den Weg zu SANDRA ZABOUBS Wohnzimmer und nimmt dort, wie schon beim Song „H.O.M.E.“, Sandras Vocals für HAND IN HAND auf.
Ende 2009 nehmen sie den zweiten Anlauf, das Album zu veröffentlichten und diesmal klappt es auch, mit unbändigem Willen. Sie ersetzen den Song ICH GEGEN MICH gegen den Song HAND IN HAND und verändern die Trackreihenfolge des Albums. Das Cover, sowie das BOOKLET kreieren die Tausendsassa gleich selbst und haben es nun geschafft:
Im Januar 2011 veröffentlicht TIGERJUNGE das Album JEDES LÄCHELN BRINGT PUNKTE auf ZICKZACK/WHATSSOFUNNYABOUT. Den Vertrieb übernimmt bei CDs BROKEN SILENCE und online FINETUNES.
Das Video zum Hit HAND IN HAND von Lars Rosmaiti ist ab Dezember online zu sehen und demnächst auch bestimmt im TV.
DEN SONG „HAND IN HAND“ KÖNNEN SICH DIE FANS übrigens KOSTENLOS AUF ALLEN SEITEN DER HERUNGERLADEN.
BAND (TIGERJUNGE.DE – MYSPACE.COM/MASSIVSEIN ETC.)

MANGO
Ende der 90er und zu Beginn des neuen Jahrtausend gehörten Mango zu einer der angesagtesten Punkrockbands in Herne und der näheren Umgebung. Musikalisch bewegt sich Mango im Surfpunkbereich, während der prägnante Gesang von Sänger Uli icht zuletzt an die Kultband WIZO erinnert. Seit dem letzten Jahr sind die Herner Punkrocker wieder unterwegs und schreiben an einem neuen Album. Aufgrund von familiären Verpflichtungen hat sich die Veröffentlichung des neuen Albums zwar noch ein wenig nach hinten geschoben, aber am 14. Mai werden sicherlich wieder einige neue Songs getestet.

ClearConfusion
Im Sommer 2010 neu formiert rockt ClearConfusion nun als Trio. Der erste Track „Back To Ground“ erschien im Oktober 2010, das dazugehörige Video im November. Der neuste Track „Still growin‘ old“ ist schon fast fertig. More to Come!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: